Mi., 08. Juli | Stuttgart

Validierungsexperte (Teil 2) Validierung von Prozessen

Referent: Hans-Georg Pfaff, 1,5 Tage, 1190,– € Teilnehmergebühr (p.P.) zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Anmeldung geschlossen
Validierungsexperte (Teil 2) Validierung von Prozessen

Zeit & Ort

08. Juli 2020, 09:00 – 09. Juli 2020, 13:00
Stuttgart, Stuttgart, Deutschland

Über die Veranstaltung

Teil 2 - Validierung von Prozessen

Themen und Inhalte

Diese Seminarreihe wurde konzipiert um einen umfassenden Ansatz zu ermöglichen bei der Validierung von Produktionssystemen. Diese sind meist aus einer Vielzahl unterschiedlicher Prozesse zusammengesetzt wie z.B. manuelle Prozesse, Montage, automatisierter softwaregesteuerter Prozesse und Prüfprozesse. Die Seminarreihe vermittelt deshalb, welche Kategorien die verschiedenen Validierungsobjekte zuzuordnen sind und welche Qualifizierungs- und Validierungstätigkeiten sich daraus ableiten. Dabei werden die aktuellen Anforderungen der ISO 13485:2016 und des 21CFR820 als regulatorische Grundlage herangezogen.

Die Inhalte dieses Expertenseminars sind übersichtlich gegliedert in sieben Themenschwerpunkte: 

1. Risikobasiertes Prozessdesign

2. Entwicklung von Validierungsstrategien

3. Qualifizierung von Prozessgrenzen

4. Validierung von Prozessen

5. Herangehensweise bei der Validierung von manuellen, automatisierten und parametergesteuerten Prozessen

6. Statistische Methoden bei der Prozessvalidierung

7. Praktische Beispiele – der 2. Tag ist für Beispiele aus dem Kreis der Teilnehmer bestimmt

Zielsetzung

1. Sie kennen die normativen Anforderungen der ISO13485 und des 21CFR820 und die Erwartung an die Umsetzung. 

2. Sie können an Hand von Skalierungsregeln Validierungsstrategien entwickeln und Dokumente aufbauen.

3. Sie können an Hand von Skalierungsregeln den Umfang von Validierungen sinnvoll gestalten.

4. Sie können schlüssige und selbsterklärende Dokumente erstellen und bewerten.

5. Sie verstehen den Sinn der Anforderungen und können damit für Ihr Unternehmen einen wirksamen Beitrag zur Qualität und Compliance leisten.

6. Sie kennen die wichtigsten Werkzeuge und statistischen Methoden bei der Validierung von Prozessen und Methoden.

Teilnehmer

Qualitätsingenieure, Produktionsingenieure, Mitarbeiter von QM Abteilungen, Validierungsingenieure, Verantwortliche für Validierung, Entwicklungsingenieure.

Ihr Referenten

Hans-Georg Pfaff, QM Experte im Bereich Medizintechnik, seit 20 Jahren IQC Berater und Spezialist für die Validierung von Produktionsprozessen und Prüfmethoden mit breiter praktischer Erfahrung.

Paul Baacke, Spezialist für Prozessvalidierung, breite Erfahrung in unterschiedlichsten Technologien.

Anmeldung und Aufwand

Der Aufwand pro Person beträgt für den zweiten Teil der Expertentrilogie (einzeln buchbar) 1190,00 Euro (zzgl. Umsatzsteuer). Darin enthalten sind alle Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen, Pausensnacks und Getränke. 

Um die Effizienz und Praxisnähe des Seminars sicherzustellen, ist die Teilnehmerzahl auf 5 –15 Personen begrenzt. Das Seminar beginnt um 09:00 Uhr und endet um 17:00 Uhr. Seminarsprache ist Deutsch.

Das Seminar als Inhouse-Event

Auf Wunsch veranstaltet IQC dieses Expertenseminar auch als kundenorientiertes Inhouse-Event in Ihrem Unternehmen, in einer Ihrer Niederlassungen (auch im Ausland), in einem benachbarten Hotel oder auf einer Messe. Dabei werden alle inhaltlichen und organisatorischen Aspekte Ihren Vorstellungen gemäß individuell abgestimmt.

Laden Sie sich hier den Seminarflyer im PDF-Format herunter!

Teilnehmer
Preis
Menge
Gesamtsumme
  • Regulär
    €1,190
    €1,190
    0
    €0
Gesamtsumme€0

Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung verbindlich ist, sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Ein Vertrag kommt jedoch erst zustande, wenn Sie eine Anmeldebestätigung von uns erhalten haben. Wir behalten uns vor, die Themen und die Referenten ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Sollten wir ein Seminar absagen müssen, erhalten Sie einen Ausweichtermin oder Ihr Teilnahmeentgeld zurück. Für Stornierungen oder No-Show erheben wir die volle Teilnehmergebühr abzgl. ersparter Kosten, wenn wir das Seminar nicht anderweitig (Warteliste) besetzen können. Sie können selbstverständlich einen Ersatzteilnehmer benennen. Sollte Sie einen persönlichen Gutschein eingesetzt haben, verfällt dieser jedoch und der Ersatzteilnehmer muss ggf. den vollen Seminarpreis bezahlen.

Gutscheine gelten nur für Neuanmeldungen und müssen bei Anmeldung vorgelegt werden können. Nachträgliche Verrechnungen sind nicht möglich.

Zahlungskonditionen: Zahlbar sofort ohne Abzug nach Erhalt der Rechnung. Sollte der Zahlungseingang nicht vor dem Seminarbeginn erfolgen, kann Ihnen die Teilnahme verweigert werden.